Begleitmaterial

Infos zur Begleit-CD

Rainer Becker
dFPUG c/o ISYS GmbH


Sehr geehrte(r) Teilnehmer(in),

dies ist die Begleit-CD für die Europäische Visual FoxPro Entwicklerkonferenz 1997 mit folgenden Verzeichnissen:

·         KONFPROG          Konferenzprogramm zur Visual FoxPro Entwicklerkonferenz 1997 in der HTML-Version incl. Redner/Vortragsübersichten.

·         SESSIONS             Begleitdateien (ZIP) zur Visual FoxPro Entwicklerkonferenz 1997zu diversen deutschen und englischen Vorträgen (wenn auch nicht zu allen)

·         VSS                         Microsoft Visual Source Safe 5.0 Bonus-Produkt - Vollversion für alle Konferenzteilnehmer!

                                                Bitte Lesen Sie dazu unbedingt die Erläuterungen in der Datei

                                                WICHTIG.RTF im Verzeichnis oder im Konferenzordner!

·         RESGUIDE            Internet-Version des FoxPro Resource Guidemit Produkt- und Dienstleistungsübersichten rund um FoxPro

·         WEBSERV             dFPUG-Webserver (Stand November 1997) incl. alle Messagedateien aus dem dFPUG-Forum

                                                (im Unterverzeichnis WebServ\Download\messages)

·         KONF95 Konferenzordner der ersten Visual FoxPro Entwicklerkonferenz 1995 incl. aller Vorträge als HTML-Dateien

·         MSFREE                                Freeware von Microsoft

Folgende freien Dateien rund um Visual FoxPro wurden von Microsoft zur Verfügung gestellt:

·         Update für die "Mastering Visual FoxPro"-CD

·         Update VFP ODBC-Treiber

·         Update VFP Internet Search Wizard

·         Update FOXISAPI.DLL mit Beispiel

·         Visual Modeler Connection Wizards (zur Anbindung von Visual FoxPro an den MS Visual Modeller)

·         FILER.DLL (für Datei Suchen Dialog aus Win95 in eigenen Anwendungen)

·         Visual FoxPro Advertisement Gallery

 

Folgende weitere freien Dateien wurden von Microsoft zur Verfügung gestellt:

·         Internet Explorer 3.02

·         Internet Explorer 4.0 Preview

·         FrontPage 98 Beta-Version

·         Visual Basic Control Creation Edition (VBCCE dient zum Erstellen von einfachen ActiveX-Controls)

·         Windows 95 Personal WebServer

·         PowerPoint Animation Player für ActiveX

·         Excel-Viewer

·         PowerPoint-Viewer

·         Word-Viewer

·         Excel Internet-Assistant

·         PowerPoint Internet-Assistant

·         Word Internet-Assistant

·         PROLIB                  Aktuelles Produktverzeichnis der ProLib GmbH

·         EXHIBIT                US-Anbieterverzeichnis mit diversen Produkt-Demos rund um Visual FoxPro

Diese CD darf nicht kopiert oder weiterverteilt werden, da die darauf befindliche Version von Microsoft Visual Source Safe nur für Konferenzteilnehmer lizenziert ist!

Auf der zweiten CD befindet sich nochmals das Service-Pack 2 für das Visual Studio, welches auch das Update von Visual Foxpro 5.0 auf die Version 5.0b in allen Sprachen enthält, sowie ein ActiveX-Anbieterverzeichnis mit Demos. Die zweite CD wurde uns freundlicherweise vom Steingräber-Fachverlag in entsprechender Stückzahl zur Verfügung gestellt kann an Nicht-Konferenz-Teilnehmer weitergegeben werden.

 

 

Postanschrift:

dFPUG c/o ISYS GmbH
Frankfurter Str. 21b

D-61476 Kronberg

(Germany)

Tel.:                        06173-950903
Fax:                         06173-950904
Hotline:                  06173-950905
Mailbox: 06173-950908

eMail:                     100024.1364@compuserve.com
URL:                                       http://www.dfpug.de
CIS:                         GO DFPUG / GO FOXGER

 

 

c'97 by dFPUG c/o ISYS GmbH



 

Begleitmaterial

Microsoft Visual Source Safe 5.0
für alle Konferenzteilnehmer

Rainer Becker
dFPUG c/o ISYS GmbH


Das Bonbon zur Europäischen Visual FoxPro Enwicklerkonferenz 1997 in Frankfurt / Main 

Softwareentwicklung im Team ist mehr als nur eine Modeerscheinung. Die Projekte werden immer größer, die Zahl der Projekte, die von einzelnen Entwicklern abgewickelt werden, sinkt stetig, und es ist durchaus nicht mehr ungewöhnlich, daß viele Entwckler an den verschiedensten Orten Teillösungen des gesamten Projektes erarbeiten. Wer mit dieser Problemstellung gerade erste Erfahrungen sammelt, wird sehr schnell feststellen, wie erfrischend lästig alleine schon der Ableich der Module sein kann. Natürlich setzt Entwickler B stets auf der neuesten Version der Arbeit von Entwickler A auf, d.h. der Abgleich muß regelmäßig stattfinden. Außerdem muß verhindert werden, daß sich zwei oder mehr Entwickler gleichzeitig aufmachen, ein und dieselbe Baustelle zuteeren zu wollen. Diese beiden Punkte sollen mal stellvertretend für eine ganze Liste von Regeln stehen, die bei der Projektabwicklung mit mehreren Personen zu beachten sind.

Das Problem ist schon länger bekannt und es gibt auch schon länger Lösungen dafür, die allerdings noch recht selten genutzt werden. Damit das zumindest für die Teilnehmer der Europäischen Entwicklerkonferenz ein Ende hat, wurde uns von Herrn Ralph Machholz im Namen von Microsoft Deutschland freundlicherweise eine Vollversion von Microsoft Visual Source Safe 5.0 für jeden Konferenzteilnehmer zur Verfügung gestellt. Mit Visual Source Safe 5.0 lassen sich unter anderem FoxPro-Projekte unabhängig von der FoxPro-Version verwalten, und seit VFP 5.0 ist die Anbindung an Source Safe bereits in die Entwicklungsumgebung integriert.

Die Handhabung von Source Safe 5.0 ist relativ einfach, aber wie bei jeder Software gibt es auch hier einige Dinge zu beachten, die im folgenden Text und in dem Konferenzvortrag "E-TEAM Team-Development with Visual FoxPro" von Ted Roche einzeln erläutert werden. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an Microsoft Deutschland GmbH und im besonderen an Herrn Machholz für dieses ausgesprochen großzügige Konferenz-Zuckerle. Die Installationsdateien von Visual Source Safe befinden sich auf der Konferenz-CD im Verzeichnis VSS.

Wichtige Hinweise zur Verwendung von Source Save 5.0

Visual Source Safe 5.0 ist eine 32-Bit Software, d.h. lauffähig unter Windows 95 und Windows NT. Auf FoxPro-Seite wurde die Anbindung von VSS in VFP Version 5.0 in die Entwicklungsumgebung integriert; nichtsdestotrotz läßt sich Source Safe mit allen FoxPro-Windows-Versionen verwenden, ggf. ohne diese Integration.

Seit geraumer Zeit verwenden wir Visual Source Safe erfolgreich mit den verschiedensten Projekten. Hauptsächlich aus diesen Erfahrungen ergaben sich ein paar Kleinigkeiten, die man beim Einsatz von VSS beachten sollte.

Server oder Client?

Zu Visual Source Safe gibt es sowohl eine Server- als auch eine Client-Version. Normalerweise wird VSS natürlich im Netzwerk eingesetzt, wobei die einzelnen Arbeitsstationen dann mit der Client-Software und der Netzwerkserver eben mit der Server-Software bestückt werden. Aber außer für die Koordination von Teamarbeit kann VSS durchaus auch als Versionierungswerkzeug von einzelnen Entwicklern verwendet werden, die nicht zwangsläufig über ein Netzwerk verfügen müssen. Im Fall der Einplatznutzung sollten Sie dann ebenfalls die Server-Software auf dem Client installieren. In jedem Fall müssen Sie mit Ihrem gewünschten (Windows-) Benutzernamen als User beim VSS-Server eingetragen sein.

Die Verwendung von Visual Studio ServicePack 2

WICHTIG: Visual Source Safe ist - ebenso wie VFP 5.0 - Bestandteil des Visual Studio, und zu letztgenanntem ist seit einiger Zeit ServicePack 2 erhältlich, das neben Updates für VFP und anderen MS-Produkten auch ein Update für Visual Source Safe beinhaltet. Das Update von Source Safe führt leider zu einem Problem mit FoxPro, bei dem sich Visual FoxPro 5.0 nach ein paar Bedenkminuten kommentarlos aus dem Speicher entfernt. Das Problem läßt sich aber relativ einfach beheben: Im Source Safe - Verzeichnis befindet sich eine Datei "SSSCC.DLL". Diese Datei sollten Sie unbedingt VOR der Installation des ServicePack sichern und anschließend zurückkopieren.

Die Einbindung unter VFP 5.0

Um Visual Source Safe in VFP 5.0 einzubinden, geht man folgendermaßen vor: Nach dem Start von VFP 5.0 finden sich im FoxPro-Hauptmenü unter Extras/Optionen die grundlegenden VFP-Einstellungen. Eine der Seiten in diesem Dialog ist mit "Projekte" übertitelt. Wählen Sie diese Seite aus.

Im Segment "Quellcode-Kontrolloptionen" etwa in der Mitte des Dialogs findet sich ein Auswahlfeld "Aktive Quellcode Kontrollbereitstellung". Diese trickreich übersetzte Betitelung zu verstehen wäre vielleicht etwas zuviel verlangt, es genügt aber, sie zu finden. Normalerweise steht in diesem Auswahlfeld "<keine>", es ist also noch keine "aktive Quellcode Kontrollbereitstellung" (Source Control Provider) ausgewählt. Wählen Sie hier "Microsoft Visual Source Safe" aus.

Sie können jetzt wählen, ob jedes neue Projekt automatisch an Source Safe übergeben werden soll. Dazu befindet sich direkt unterhalb der eben genannten Auswahlbox ein Ankreuzfeld "Automatisch neue Projekte der Quellcode-Kontrolle hinzufügen". Falls Sie das manuell machen möchten oder ein existierendes Projekt übernehmen wollen, können Sie alternativ folgendes tun: Öffnen Sie das Projekt, dabei erscheint im FoxPro-Hauptmenü ein Menü "Projekt" ein Menüpunkt "Projekt der Quellcode-Kontrolle hinzufügen...". Source Safe erstellt jetzt unter dem von Ihnen vorgegebenen Namen einen neuen Projekt-Eintrag.

Starten Sie jetzt Visual Source Safe für eine kleine notwendige Nachbehandlung:

WICHTIG: Bei der Übernahme wird eine Datein ".PJM" erzeugt und in Source Safe hinterlegt. Diese Projektdatei wird zunächst als "ausgecheckt" markiert, d.h. sie ist - außer für Sie - für niemanden zum Bearbeiten zugänglich. Das sollten Sie ändern, indem Sie das Projekt unter Visual Source Safe mit der rechten Maustaste anklicken und in dem Popup-Menü den Punkt "Einchecken..." auswählen, um das Projekt für andere änderbar zu machen. Andere Benutzer können dann ihre lokale Projektdatei erzeugen bzw. erneuern, indem sie in VFP im Menü "Datei" den Punkt "Mit Quellcode-Kontrollprojekt verbinden..." anwählen und das entsprechende Projekt auswählen.

Änderungen an Projektdateien

Jedesmal, wenn man eine Projektdatei ändern möchte, neue Dateien hinzufügt oder bestehende löscht, muß man die Projektdatei vorher auschecken und anschließend wieder einchecken. Alle anderen Anwender müssen darauf hingewiesen werden, daß sie sich über den Menüpunkt Menü "Datei / Mit Quellcode-Kontrollprojekt verbinden..." (Join Source Control Project) die neue Version der Projektdatei holen. ACHTUNG: Diese Vorgehensweise muß von allen Mitarbeitern eingehalten werden. Auch wenn Source Safe viele Probleme löst oder zumindest stark vereinfacht, setzt es doch eine gewisse Disziplin bei den Anwendern voraus.

Abschließende Hinweise

Vor der Installation sollten Sie auf jeden Fall die "ReadMe"-Datei im VSS-Verzeichnis lesen. Außerdem benötigen Sie für die Installation einen CD-Key. Der Key für die Installation lautet 040-3532393.

Wie gesagt, es handelt sich bei dieser Visual Source Safe Lizenz um eine sehr großzügige Spende von Microsoft, zumal der Normalpreis der Vollversion die Konferenzgebühr zumindest für ein- und zweitägige Teilnehmer übersteigt. Natürlich richten wir einige augenzwinkernde Hoffnungen an Microsoft Deutschland, aber wir können selbstverständlich nicht garantieren, daß sich Gaben dieser Größenordnung bei kommenden Konferenzen wiederholen. Diese nette Zugabe sollte also nicht als fortan feste Institution verstanden werden.

Microsoft, Visual SourceSafe, Visual FoxPro, Windows und Windows NT
sind eingetragene Warenzeichen oder Marken der Microsoft Corporation
in den USA und anderen Ländern.