Resourcen
Übersicht
Programmierung
Schulungen
Projektabwicklung
Consulting & Coaching
Tools und AddOns zu FoxPro
Frameworks für Visual FoxPro
Grafik und Berichtsausgabe
Installation und Dokumentation
Sicherheit und Übertragung
Standardsoftware in FoxPro
Bücher und Zeitschriften
dFPUG Service
dFPUG Regionaltreffen
dFPUG Online
MS Most Valuable Professionals
Microsoft Certified Professionals
Bücher
Übersicht
Visual FoxPro 8.0
Visual FoxPro 7.0
Visual FoxPro 6.0
Visual FoxPro 5.0
Visual FoxPro 3.0
dFPUG Service
Objektorientierung
Softwareentwicklung
Visual FoxPro Mac
FoxPro f. Windows
FoxPro f. Mac
FoxPro f. DOS
SQL Server
Buchlisten
Buchhandlung
Presse
A bis B
C
D
E bis H
I bis L
M
N bis O
P
Q bis Z
Stellen
Tipps
Übersicht
Visual FoxPro 8.0
Visual FoxPro 7.0
Visual FoxPro 6.0
Alle Visual FoxPro Versionen
Visual FoxPro 5.0
Visual FoxPro 3.0
Visual FoxPro Mac
Alle FoxPro-Versionen
Alle Windows-Versionen
FoxPro DOS FoxPro Win
FoxPro DOS
FoxPro Mac
Sonstige Tips

alle öffnen    alle schließen


Nicht compiliert - . . geändert
 

Springen zu Feldern

SPRINGEN ZU FELDERN

von Rainer Becker

Bei vielen Erfassungsprogrammen verwendet der Anwender ausschließlich die Tastatur für die Eingabe. Der Griff zur Maus ist für Ihn unbequem und unterbricht den Arbeitsfluß. Sofern eine Maske mehr als nur ein Dutzend Datenfelder beinhaltet, wäre auf der anderen Seite die Verwendung einer Maus zum Anspringen des gewünschten Feldes ökonomischer als zwanzig oder mehr Male die TAB-Taste zu drücken. Für solche Masken biete ich dem Anwender zusätzlich ein sogenanntes "Hüpf"-Menü an. Dies belegt kurze Tastenkombinationen (z.B. "Alt+1" bis "Alt+9") mit nachfolgender Sprungfunktion:

Function Huepf
Parameters cWind,nObj
If not Empty(m.cWind)
Activate Window (m.cWind)
Endif
If Type("nObj")="N"
_curobj = m.nObj
Else
_curobj = objnum(&nObj)
Endif
Return

Der Aufruf der Funktion im Menü könnte dann "=Huepf("FENSTER1","FELD3")" oder "=Huepf("",7)" lauten. Natürlich könnte man auch einfach nur das Fenster mit "=Huepf("FENSTER3") wechseln, wenn man die Funktion entsprechend erweitert.